PostFinance: Grundkurs im Kundendienst

Ich war gerade im Ausland und musste mit Schrecken feststellen, dass der Magnetstreifen meiner MasterCard futsch ist. Da die Postcard nicht Maestro-tauglich ist und nur auf dem völlig unnützen Plus/Cirrus-Netzwerk basiert, war ich geldtechnisch ziemlich aufgeschmissen… Deshalb marschierte ich heute zielstrebig in ein PostFinance-Beratungscenter und wollte eine neue MasterCard bestellen: Doch was erzählt mir da die nette Dame am Schalter? Die MasterCards werden nicht von PostFinance verwaltet, sondern von der Viseca. Entsprechend müsse ich mich direkt bei Viseca melden, sie könne mir leider nicht weiterhelfen.

Hallo, geht’s noch? Mit ist völlig egal, wer die Karte effektiv herausgibt, aber solange die MasterCard auf mein Postkonto lautet, die Karte gelb ist und gross PostFinance drauf steht, will ich als Kunde eine gewisse Unterstützung von dieser Möchtegern-Bank! Und selbst wenn der Prozess dann effektiv via Viseca läuft, so kann doch die Schalterdame meine Karte entgegennehmen und für mich bei der Viseca eine neue Karte bestellen. Aber offenbar langweilt sie sich lieber hinter dem Computer und vermeidet Kundenkontakt.

Und nun zum Grundkurs: Ein unzufriedener Kunde ist grundsätzlich nichts schönes. Wenn man ihn aber als Firma zufriedenstellt, ist er gemäss diversen Studien anschliessend zufriedener als der durchschnittliche Kunde. Kann/will man ihm aber nicht helfen, maximiert sich die Unzufriedenheit. Dazu kommt, dass ein zufriedener Kunde sein Erlebnis kaum nur etwa ein halbes Dutzend mal weitererzählt, während der unzufriedene Kunde dies bis zu 40 mal macht – oder wie in meinem Fall sogar bloggt😉

3 Antworten to “PostFinance: Grundkurs im Kundendienst”

  1. swisspoesia Says:

    Da hatte wohl die Postfinance Angestellte einen schlechten Tag eingezogen😉

  2. perfektionist Says:

    Gehe eher davon aus, dass der Prozess von PostFinance diese Antwort vorsieht…

  3. SonntagsZeitung: Tipptopper Kundenservice « Hier bloggt ein Perfektionist. Says:

    […] Tipptopper Kundenservice Man soll ja den Kundendienst der Unternehmen nicht nur immer kritisieren, sondern auch ab und zu […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: