Gedanken zur Leserzahl von 20 Minuten.

Gemäss den aktuell veröffentlichten WEMF-Zahlen hat die Gratiszeitung 20 Minuten in der Deutschschweiz 1’170’000 Leserinnen und Leser. Das ist eine beeindruckende Zahl, vor allem 1) da sie seit September um 4.8% zugenommen hat und 2) sowohl Blick, Tagi und Mittelland Zeitung Leser verloren haben.

Als Werbetreibender frage ich mich allerdings, ob denn Quantität das einzige Kriterium ist? Es wäre mal spannend herauszufinden, welche Inserate in der Inserateflut im 20 Minuten überhaupt wahrgenommen werden. Die ganzseitigen im ersten Drittel sind klar, aber alle die kleinen Inserate auf den vollgestopften Seiten weiter hinter?

Weiter wäre interessant zu erforschen, ob auch Leser bereit wären, etwas für 20 Minuten zu bezahlen? Klar, das ist angesichts der Fakten eine sehr theoretische Frage, aber es würde trotzdem viel über die Qualität der Gratiszeitung aussagen. In meinem Umfeld gibt es nämlich kaum jemanden, der 20 Minuten wirklich gut findet – und trotzdem liest es jeder. Ist die Lektüre mehr eine Notlösung, da man im Bus/Tram/Zug nichts anderes zu tun hat?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: